Nach eingehender Beratung haben wir beschlossen, zu Weihnachten nun doch nicht zu den geplanten großen Gottesdiensten vor oder in der Kirche einzuladen.

Diese Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen, denn seit Wochen bereiten wir uns auf diese besonderen Ereignisse vor. Wir haben es uns schön vorgestellt, gemeinsam unter freiem Himmel Gottesdienst zu feiern! Und wir wissen aus den Ticket-Vorbestellungen, dass auch viele von Ihnen sich darauf gefreut und darin einen „Lichtblick“ in diesen Zeiten gesehen haben.

In Anbetracht der Gesamtsituation möchten wir uns dennoch dem allgemeinen Aufruf anschließen, Zusammenkünfte weitestgehend zu vermeiden und das Weihnachtsfest anders als sonst zu feiern. Stiller, kleiner und persönlicher. Aus Verantwortung füreinander sagen wir schweren Herzens alle Gottesdienste bis zum 10. Januar ab und bitten dafür um Ihr Verständnis!

Wir tun das nur deshalb, weil wir wissen und darauf vertrauen, dass es TROTZDEM Weihnachten werden wird! Weihnachten ist so viel größer als unser Tun und Lassen (und als Corona!) – und es gehört geradezu zur Idee von Weihnachten, dass Dinge anders laufen als geplant, Menschen überrascht und Pläne über den Haufen geworfen werden…

Ein paar Ideen, wie wir trotz allem GEMEINSAM Weihnachten feiern können, finden Sie hier:

– Ein beliebtes und bereits erprobtes Mittel, trotz Abstandsgebot eng verbunden zu bleiben, ist das Radio. Probieren Sie doch mal ein „Krippenspiel auf die Ohren“: am 24.12. um 17.00 Uhr sendet RADIO ENNO (FM 100.4.) ein „Krippenspiel“, dass in der Blasiigemeinde entstanden ist und viele vertraute Stimmen mitbringt – lassen Sie sich überraschen! Wenn die Zeit nicht in Ihre Feiertagspläne passt, können Sie es nachhören auf www.Blasiikirche-Nordhausen.de!

– Versuchen Sie einfach mal, ganz privat unseren „Weihnachtsgottesdienst für den Küchentisch“ (zu finden hier) nachzufeiern – wir sind gespannt auf Ihre Erfahrungen damit!

– Natürlich gibt es grade zu Weihnachten viele Angebote, Im Fernsehen oder Internet Gottesdienste mit anderen zu feiern. Zum Beispiel im MDR

– 23.12., 17.00 Uhr Gottesdienst aus der der Frauenkirche Dresden (ev)

– 24.12., 16.00 Uhr Krippenspiel für die ganze Familie

– 24.12., 22.40 Uhr Gottesdienst aus dem Uniklinikum Dresden (ökum)

– Gehen Sie doch mal vor die Tür! Machen Sie – allein oder gemeinsam – eine Spaziergang durch unsere Stadt. Wenn Sie an St.Blasii vorbeikommen, schauen Sie unbedingt rein in unsere „Weihnachtskirche“! Wir wollen versuchen, die Kirche über die Feiertage so oft wie möglich geöffnet zu halten. Und wer weiß – vielleicht werden Sie auch dort überrascht ;-)!

– Wenn nichts mehr geht: „Ruf doch mal an!“ Reden verbindet – und am Telefon ist es ungefährlich!

– Pfarrerehepaar v.Biela: 03631-982424 – Pfr. Meinhold: 036333-70700

– Telefonseelsorge: 0800 – 111 0 111 oder 0800 – 111 0 222

– Vergessen Sie die anderen nicht! Leider entfallen mit unserer Absage auch all die Spendengelder, die wir für „Brot für die Welt“ gesammelt hätten. Dabei wäre das nötiger den je – bitte helfen Sie mit einer Spende für „Brot für die Welt“ online unter www.brot-fuer-die-welt.de/spenden oder direkt auf das Spendenkonto:

Brot für die Welt

IBAN: DE10100610060500500500

BIC: GENODED1KDB

– Ein letzter „Rat“: bleiben Sie gesegnet – und werden Sie zum Segen für andere!

„Wie der STERN über dem Stall von Bethlehem stehen blieb,

so möge Gott sein Licht auch über deinem Leben leuchten lassen!

Wie die ENGEL den Frieden auf Erden verkündeten,

so möge Gottes Frieden auch dein Haus und dein Herz erfassen!

Wie das KIND von Maria und Joseph zugleich Gottes Kind war,

so mögest auch du immer Gottes Kind sein und bleiben!“

Wie, wo und mit wem auch immer Sie in diesem Jahr Weihnachten feiern: wir wünschen Ihnen von Herzen, dass es nicht nur eine „stille“, sondern auch eine „heilige Nacht“ wird!

Herzliche Grüße aus Ihrer Blasii-Gemeinde,

:

(Visited 775 times, 1 visits today)
Kategorien: Aktuelles