Eigentlich sollte am 13. Juni das Nordhäuser Rolandsfest gefeiert werden. Jetzt aber wird wohl der KILA Büchermarkt zum größten Publikumsmagneten an diesem Samstag. Der Termin ist von Stadt und Landkreis inzwischen genehmigt. Außer der Auflage des Landkreises ein entsprechendes Hygieneschutzkonzept zu entwickeln, gab es keinerlei Schwierigkeiten.

Das Konzept wird z.B. beinhalten, dass es einen Eingang und einen Ausgang gibt und nur 100 Personen zeitgleich auf dem Blasii-Kirchplatz stöbern dürfen, natürlich mit Mindestabstand.

Um verkaufsfähige Bücher muss man sich keine Sorgen machen. Im KILA sind in den letzten Tagen über 500 Kisten frische Bücher gespendet worden. Herzlichen Dank im Namen unserer Kinder und Jugendlichen an alle Spender!

(Visited 49 times, 1 visits today)